MDC – Mobile Developer Conference 2014

14. – 17. Juli 2014 im NCC Ost, Nürnberg

Profiwissen für den Projekteinsatz

Ein breites Wissen der mobilen Plattformen ist heutzutage erforderlich – auch Themen wie Marketing der App sind relevant. Die Verzahnung mit der IT-Infrastruktur im Unternehmen erfordert ein hohes Maß an Prozessen in mobilen Projekten. Die Mobile Developer Conference widmet sich bereits im vierten Jahr diesen Themen ausführlich. Aktuelle Trends und Lösungen werden Ihnen präsentiert, damit Sie für Ihre Projekte gerüstet sind.

Einmal jährlich findet die Mobile Developer Conference im Rahmen der DWX – Developer Week statt, so auch vom 14. – 17. Juli 2014. Die DWX ist eine der größten unabhängigen Softwareentwickler-Konferenzen in Europa, mit ihr verschmelzen die Welten der .NET, Mobile und Web Entwicklung und bringt diese an einem Ort und in einer Woche zusammen.

Ein Update für Ihr Wissen gibt es vom 18. - 19. Dezember mit der MDC - Mobile Developer Conference kompakt 2014 im SIDE, Hamburg.

Präsentiert wird die MDC von der Fachzeitschrift web & mobile developer.

     

News

Kostenloses E-Book zu Social Media

Social Media ist eines der häufigsten benutzten "Buzzwords" der letzten Jahre. Der O'Reilly-Verlag hat jetzt aus den bei ihm erschienen Titeln zum Thema einen kostenlosen E-Book-Sampler zusammengestellt.

OpenPOWER-Foundation: Erste Innovationen und Roadmap

Auf dem Open Innovation Summit hat die OpenPOWER Foundation die ersten Schritte vorgestellt, um künftige System-Designs auf Basis des neuen POWER8-Prozessors bereitzustellen. OpenPOWER ist eine offene Entwickler-Community, die sich für technologische Innovationen in Rechenzentren auf Basis offener Hardware-Konzepte einsetzt.

IBM

IBM hat neue Power-Systems-Server angekündigt, die es Rechenzentren ermöglichen, extrem hohe Datenanforderungen mit bisher nicht gekannter Geschwindigkeit zu verarbeiten. Die neuen Systeme basieren auf der offenen Server-Plattform OpenPOWER. In einem Schritt, der in Kontrast zu den proprietären Geschäftsmodellen anderer Chip-und Serverhersteller steht, gab IBM zudem durch die OpenPOWER-Foundation detaillierte technische Spezifikationen für seine POWER8 Prozessoren bekannt. Damit werden Entwicklungsunternehmen und auch Mitbewerber eingeladen, Innovationen auf der Prozessor- wie auch Server-Ebene einzubringen.

FireEye: 150 Millionen Android-App-Downloads von Heartbleed betroffen

Die OpenSSL-Schwachstelle Heartbleed erlaubt es Angreifern, sich von einem entfernten Rechner aus sicherheitsrelevante Informationen vom Arbeitsspeicher eines Servers zu verschaffen. Darüber hinaus ist es möglich, dass Server betroffene Clients angreifen. Genau das kann bei Android-Apps passieren: FireEye-Experten haben herausgefunden, dass rund 150 Millionen Downloads von Android-Apps OpenSSL-Bibliotheken enthalten, die über die Heartbleed-Schwachstelle angreifbar sind.

WIRED: Lasst uns das komplette Netz verschlüsseln

Der Heartbleed Bug hat das Vertrauen in ein sicheres Web am Boden zerstört. Eine Welt ohne die Sicherheitssoftware, die von Hartbleed ausgebeutet wurde, wäre aber noch viel schlechter. Vielmehr ist es an der Zeit, ein gutes Vorhängeschloss vor jede Webseite zu hängen, so die Meinung des US-Magazins WIRED.